Fenster aus Kunststoff Holz-Aluminium Haustüren Rollläden Innentüren Türen Neubau Renovierung Sectionaltore Garagentore Fensterrenovierung schnell und sauber Deggendorf
Holz-Alu-Fenster ÖKO-Plus Fensterrenovierung mit dem FZD
Fensterzentrum Deggendorf
 



   
 

Die Haltbarkeit von Folienbeschichtungen bei Kunststofffenstern

Ein Thema das von manchen heiß diskutiert wird, aber zu einem Standard bei fast jedem Kunststoff-Fensterhersteller zählt. Wir geben Ihnen hierzu Einblick und die Gewissheit aus der Erfahrung von vielen Jahrzehnten der Fenstertechnik, um Ihnen das Vertauen in dieses Produkt zu vermitteln.

Dekorfolien

Seit wann gibt es die Folienbeschichtung bei Kunststoff-Fenstern?

Die Firma RENOLIT hat diese Folien bereits vor gut 30 Jahren auf den Markt gebracht. Druch die ständige Weiterentwicklung im Bereich der Kunststoff-Technik wurde eine Grundlage geschaffen um qualitativ hochwertige Produkte zu erzeugen. Die RENOLIT EXOFOL Produkte sind daher seit vielen Jahren marktführend.

Warum verwendet man Folien bei Kunststoff-Fenstern?

Mit Folie veredelte Kunststofffensterprofile oder -rahmen verschaffen Ihnen einen dekorativen und funktionalen Nutzen. Sie erhalten einen Rahmen, der über die gesamte Lebensdauer des Fensters sein Aussehen nicht verändert, trotz Sonne und Regen, Hitze und Kälte. Der Fensterrahmen wird dadurch pflegeleicht und langlebig und sieht besser aus als ein reiner Kunststoffrahmen. Der Pflegeaufwand ist minimal, kein Streichen ist notwendig. Die Folien gibt es in vielen Farben und Holzdekoren, ganz nach Ihrem Geschmack.

Bleicht die Folie mit der Zeit aus, oder löst sie sich vom Fensterprofil?

Hier kann man ganz klar sagen: NEIN!
Jede PVC-Folienbeschichtung ist aus einem speziellen und mehrschichtigem Material gefertigt. So wird zum Beispiel die Basisfolie auf dem die Farbpigmente enthalten sind mit einer zusätzlichen transparenten Deckschicht versiegelt, die UV-beständig ist und die Dekorfolie vor witterungseinflüssen schützt.

Dies können wir Ihnen anhand folgender Fotos bestätigen:

Dekorfolie Oregon III

Produktionsjahr
1998

Aufnahmedatum
2013

Auf diesem Bild sehen Sie ein Kunststoff-Fenster der Firma HAIDL in der Dekorfolie Oregon III. Der Farbfächer zeigt, dass sich die hellen als auch die dunklen Farbtöne des Dekors nicht verändert haben.
Dekorfolie Eiche hell

Produktionsjahr
1996

Aufnahmedatum
2013

Bei dem hier abgebildeten Foto handelt es sich um eine HAIDL Kunststoff-Haustüre, bei der nach 17 Jahren die Füllung auf Grund eines Glasbruches gewechselt werden musste.
Haustüre in Eiche hell

Produktionsjahr
1996

Aufnahmedatum
2013

Auch auf großflächigen Haustür-Füllungen ist kein Farbunterschied zu erkennen.

 

 


 

Das Fazit

Schon heute ist fast jedes dritte Kunststofffenster das in Deutschland montiert wird, mit einer individuellen Folierung veredelt. Dekorfolien sind vollständig recycelbar und umweltschonend. Zudem ist diese Form der Oberflächenbeschichtung bei Kunststoff-Fenster um einiges kostensparender gegenüber Alu-Vorsatzschalen.

Die bewährte Folienbeschichtung - Vielfältig, langlebig und kostensparend!

 

 
   
nach oben